Geschichte

Woran erkennt man ein dauerhaft erfolgreiches Unternehmen? Worin unterscheidet es sich von anderen? Für uns ist die Antwort klar: Durch solides Wirtschaften und das permanente Streben nach Verbesserung – vor allem im Sinne der Kunden. Dann ist kontinuierliches Wachstum die logische Folge. Seit nahezu vier Jahrzehnten bauen wir daher die Produkt- und Servicekompetenzen von baierdrehteile konsequent immer weiter aus. Und daran wird sich auch in Zukunft nichts ändern.


2014
Inbetriebnahme der ersten INDEX CNC-Merspindeldrehmaschine


2011
Baier Drehteile feiert 40-jähriges Betriebsjubiläum.


2009
Zertifizierung nach ISO 9001:2008
Zertifizierung nach ISO/TS 16949:2009


2008
Erweiterung der Mehrspindlerfertigung durch die Anschaffung neuer Produktionsmaschinen.


2008
Inbetriebnahme der neuen Späneaufbereitungsanlage. Ökologie und Effizienz in Einklang gebracht.


2007
baierdrehteilesetzt auf den Standort Deutschland. In den Bereichen Produktion, Logistik, Lager und Endbearbeitung wird auf 3.700 qm erweitert. Der Materialfluss wurde wesentlich optimiert.


2006
Papierloses Dokumentenmanagement wird eingeführt.


2005
Erwin Baier, geschäftsführender Gesellschafter und Seniorchef verstarb Ende Februar, einige Tage nach seinem 66. Geburtstag. Der 1939 im selben Ort geborene Unternehmer gründete 1971 das Familienunternehmen und entwickelte es zu einem führenden Anbieter von Präzisionsdrehteilen.


Die Führung des Familienunternehmens ging an den Sohn Markus über, welcher bereits lange als gesellschaftender Geschäftsführer im Betrieb tätig ist.


2003
Zertifizierung nach DIN ISO 9001:2002


2001
baierdrehteile feiert 30 - jähriges Betriebsjubiläum.


2000
Fertigstellungen der neuen Produktion und Kran - Lagerhalle, was zu einer Verdopplung der Produktionsfläche auf 2.600 qm führte.


1999
SPC Vernetzung der Messplätze (CAQ) + Maschinendatenerfassung (MDE/BDE) Vernetztes Produktions- Planungs- System (PPS).


1996
Die Einzelfirma Erwin Baier wird in die BAIER Drehteile GmbH umfirmiert.


1992
Einstieg in die CNC-Bearbeitung mit Kurz- und Langdrehmaschinen.


1992
Markus Baier, der Sohn des Firmengründers, tritt in das Unternehmen ein und übernimmt den Bereich Produktion und AV.


1990
Einführung der SPC-Messplätze (CAQ).


1989
Bau eines umwelttechnischen Späneaufbewahrungssystems.


1986
Neubau des Verwaltungsgebäudes.


1985
Neubau der Kran- und Lagerhalle des Vormaterials.


1981
Erweiterungsbau für die Produktion.


1974
Umzug in das neu erstellte Fabrikgebäude im Marienweg 8. Der Grundstein des heutigen Standorts wird gesetzt.


1971
Erwin Baier gründet das Unternehmen im Kellerbereich des damaligen Wohnhaus.

Blättern Sie sich

durch unsere Imagebroschüre

 

Alle Themen von baierdrehteile auf einen Blick.